Bibliothek  Bibliothek EN

Tourenfahrer - Motorrad Reisen - epaper

Reportagen, Test & Technik - mehr 
Tourenfahrer - Motorrad Reisen - epaper
Leseprobe 

Tourenfahrer - Motorrad Reisen - epaper

Reportagen, Test & Technik - mehr 
epaper-Einzelheft
(7/2015)
4,99 EUR*
Jetzt Bestellen
epaper-Abo
(12 Ausgaben)
49,99 EUR*
Jetzt Bestellen
epaper 3-Monatsabo
(3 Ausgaben)
12,99 EUR*
Jetzt Bestellen
epaper-Halbjahresabo
(6 Ausgaben)
25,99 EUR*
Jetzt Bestellen
epaper-Abo für Abonnentenepaper-Abo für Abonnenten
(12 Ausgaben)
Jetzt Bestellen
Weitere bestellbare Ausgaben vonWeitere bestellbare Ausgaben
Tourenfahrer - Motorrad Reisen - epaper
Zum Archiv
* inkl. Mehrwertsteuer und Versandkosten

Tourenfahrer - Motorrad Reisen - epaper können Sie nach dem Kauf auch hier lesen:


Tourenfahrer-Motorrad Reisen epaper (PDF) für iPhone & iPad
Tourenfahrer-Motorrad Reisen - epaper im Google Play Store
Tourenfahrer-Motorrad Reisen - epaper im Amazon Shop für Android Apps

Schlagzeilen aus Tourenfahrer - Motorrad Reisen - epaper

★  Reiseverwandtschaft Kawasaki Versys 1000 Grand Tourer / Suzuki V-Strom 1000  ★  BMW S 1000 XR Sportlergene für Touristen  ★  Cevennen Einsame Ecken im Zentralmassiv  ★  Süd-Schweden Auf Wallanders Tatort-Spuren  ★  Textilkombis Gut belüftet und wasserdicht?  ★  Handschuhe Spezialisten für den Sommer  

Titelinfos für Tourenfahrer - Motorrad Reisen - epaper

Lieferzeit sofort
Aktuell 7/2015
Im Verkauf 10.06.2015
Erscheint monatlich, 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Format PDF, auf allen Geräten lesbar mehr

Editorial aus Tourenfahrer - Motorrad Reisen - epaper

Lesen Sie, was der Chefredakteur Reiner H. Nitschke, in dieser Tourenfahrer - Motorrad Reisen Ausgabe 7/2015 vom 10.06.2015 schreibt:

Wie sicher sind Textilkombis wirklich?

Die Deutschen sind das am besten gekleidete Völkchen. Naja, kaum jemand, der in der Welt herumgekommen ist und auch nur eine Spur Geschmack hat, würde diesen Satz unterstreichen. Und doch ist er durchaus richtig. Allerdings mit der Einschränkung, dass er sich auf Motorradfahrer/-innen bezieht. Denn diese kleiden sich in unserem Lande nicht nur sicherheitsbewusst, sondern zunehmend auch modischer. Während praktisch auf der ganzen Welt Slipper und Windjäckchen zum Standard-Outft gehören, gilt dieser legere Chic bei uns eher als unschicklich.

Nein, wenn es um unsere eigene Haut geht, so legen wir schon immer (zumindest was die Motorrad-Neuzeit betrifft) großen Wert auf Sicherheitsbekleidung. Diese durfte in den 70er-Jahren auch mal gerne knallgelb oder giftgrün sein. Wobei diese Auswüchse wohl eher dem damaligen Zeitgeschmack geschuldet waren denn einem überhöhten Sicherheitsbedürfnis. Heute bevorzugt man eher gedeckte Farben. Vor allem unter Tourenfahrern, die ja bevorzugt Textiles tragen, haben sich Lagerfeld-Schwarz und Mausgrau fast flächendeckend durchgesetzt. Très chic! Das Sicherheitsbedürfnis wird bisweilen mit Neonstreifen oder Warnwesten beruhigt, was dem Chic allerdings eher abträglich ist.

Die Sichtbarkeit ist für Zweiradfahrer eine Facette der Sicherheit, die Durchdringungs- und Abriebfestigkeit der Kombi eine weitere. Zwar bieten fast alle Fahranzüge ECE-geprüfte Protektoren, um deren korrekten Sitz es aber nicht immer gut bestellt ist, doch die Abriebfestigkeit ist weiterhin ein diffuses Kapitel. Denn es gibt nur eine Prüfnorm, welche die Kombi im Gesamten prüft (EN 13595). Das bisweilen herangezogene Martindale-Verfahren für die reine Abriebfestigkeit, das wir in früheren Jahren ebenfalls angewendet hatten, ist aus heutiger Sicht eher unbrauchbar. Alle unsere Probanden haben zwar auch diesmal das für Freizeitbekleidung gedachte Verfahren anstandslos überstanden. Bei einem zusätzlichen Scheuertest mit grobem Schleifpapier, was der rauen Asphaltrealität wohl eher entspricht, fogen hingegen die Fetzen. Während das als Referenz herangezogene Leder erheblich besser abschnitt als das Gros der Kombis. Mangels Prüfnorm, nach der sich die Hersteller richten könnten, konnten wir die Ergebnisse jedoch nicht in unseren Test einfließen lassen. Wir bleiben dran und werden einen Weg fnden, die Abriebfestigkeit unter Laborbedingungen zu prüfen, um Ihnen eine hieb- und stichfeste Beurteilung liefern zu können.

Was folgern wir? Am besten den Komfort und die tolle Funktionalität einer hochwertigen Textilkombi genießen und so wach durch die Gegend fahren, dass der Abriebtest nicht zur Nagelprobe wird. Wer überwiegend sportlich unterwegs ist, sollte vielleicht beim guten alten Leder bleiben.

weniger
Lesen Sie, was der Chefredakteur Reiner H. Nitschke, in dieser Tourenfahrer - Motorrad Reisen Ausgabe 7/2015 vom 10.06.2015 schreibt:

Wie sicher sind Textilkombis wirklich?

Die Deutschen sind das am besten gekleidete Völkchen. Naja, kaum jemand, der in der Welt herumgekommen ist und auch nur eine Spur Geschmack hat, würde diesen Satz unterstreichen. Und doch ist er durchaus richtig. Allerdings mit der Einschränkung, dass er sich auf Motorradfahrer/-innen bezieht. Denn diese kleiden sich in unserem Lande nicht nur sicherheitsbewusst, sondern zunehmend auch modischer. Während praktisch auf der ganzen Welt Slipper und Windjäckchen zum Standard-Outft gehören, gilt dieser legere Chic bei uns eher als unschicklich.

Nein, wenn es um u…

mehr

Weitere Titel von "Reiner H. Nitschke Verlags-GmbH"

Stereo - epaper | Hifi Digital - epaper | Motorradfahrer - epaper | Motorrad ABENTEUER - epaper | FONO FORUM - epaper | drums & percussion - epaper | STEREO PHONO - epaper

Weitere bestellbare Ausgaben von Tourenfahrer - Motorrad Reisen - epaper