"Traders - epaper"

Traders - epaper

Ihr persönlicher Tradingcoach - Mehr 

epaper-Einzelheft
Traders

Ausgabe 12/2011
5,99 *
In den Warenkorb
epaper-Einzelheft als Geschenk
Traders

Ausgabe 12/2011
5,99 €*
In den Warenkorb
epaper-Abo
Traders
54,99 *
In den Warenkorb
epaper-Abo als Geschenk
Traders
54,99 €*
In den Warenkorb
epaper-Miniabo
Traders

3 Ausgaben
14,99 *
In den Warenkorb
epaper-Halbjahresabo
Traders
27,99 €*
In den Warenkorb
Weitere bestellbare Ausgaben von
Traders - epaper
Zum Archiv
Möchten Sie lieber die gedruckte Fassung?
Zur Print-Ausgabe
* inkl. Mehrwertsteuer und Versandkosten
Traders - epaper ist auch als App erhältlich
 
Empfehlungen werden geladen ...
Titelinfos für Traders - epaper
Lieferzeit:Abo: sofort, Einzelheft: sofort
Ausgabe:12/2011
Erscheint:monatlich, 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache:deutsch
Format:PDF, auf allen Geräten lesbar mehr
Editorial aus Traders - epaper
Lesen Sie, was der Stellvertretende Chefredakteur Herr Marko Gränitz in der aktuellen Traders Ausgabe 02/2015 vom 29.01.2015 schreibt:

Angst und Schrecken, oder 2 zum Preis von 1

Es war ein Paradigmenwechsel, den man so schnell kaum realisieren konnte. Es geht dabei nicht um den Crash beim EUR/CHF (den Artikel dazu finden Sie auf Seite 20). Es geht um das schwarze Gold. Im Januar sagte der Saudische Ölminister Ali al-Naimi in einem Interview folgendes: „It is not in the interest of OPEC producers to cut their production, whatever the price is. Whether it goes down to 20 dollar a barrel ... is irrelevant.“ Auf Deutsch: Die OPEC ist nicht daran interessiert, ihre Produktion zurückzufahren, egal wo der Preis steht. Selbst wenn er auf 20 Dollar pro Barrel geht, ist das egal.“ Damit versetzten die Saudis ihre Konkurrenz, nämlich die übrigen Ölförderer weltweit, in Angst und Schrecken – denn anders als bei den Saudis, deren reine Produktionskosten irgendwo im einstelligen US-Dollar-Bereich liegen, ist der Puffer für nahezu alle anderen deutlich weniger komfortabel, da sie auf viel höheren Kosten sitzen. Das unvermindert hohe Angebot der Saudis trotz deutlich gesunkener Nachfrage drückte den Preis – doch anders als früher drehten die Ölprinzen die Produktion diesmal nicht entsprechend zurück, sondern fluteten den Markt weiter mit Öl. Dies und der oben beschriebene klare Kommentar zur Ölpolitik ließen den Ölpreis immer weiter einbrechen. Der Slogan „2 zum Preis von 1“, eine ironische Darstellung der saudischen Ölverkaufsaktion, war zuletzt schon Geschichte, denn bei einem Brent-Crude-Preis von unter 50 Dollar je Barrel bekam man mehr als zwei Fässer Öl zum vorherigen Preis (119 Dollar Mitte Juni 2014). Und mal im Ernst, wer hätte das für möglich gehalten?
Bleibt die Frage: Wem nützt es? Was haben die Saudis davon? Ist es nicht kontraproduktiv, da auch sie weniger Gewinn einfahren? Ja, das stimmt natürlich. Aber früher oder später wird bei derart niedrigen Ölpreisen wohl ein beachtlicher Teil der Konkurrenz Pleite gehen, was die Langfrist-Perspektive der OPEC festigt. Mit anderen Worten: Es ist ein Preiskrieg, ausgetragen auf den Weltmärkten vor internationalem Publikum. Und Sie als Trader können dabei sein – natürlich wie immer nur mit kalkuliertem Risiko, und nur mit klaren Handelsregeln. Emotionales Bottom Fishing hat schon viele Trader Kopf und Kragen gekostet, vor allem in massiven Trends.
Traders - epaper in Kategorie
Politik & Wirtschaft  Finanzen auf PresseKatalog.de
Weitere Titel von "Traders media GmbH"
Traders - gedruckte Fassung | Traders Spezial - gedruckte Fassung
Traders - epaper im Kiosk
Geschenke-Kiosk auf PresseKatalog.de
epaper-Kiosk auf PresseKatalog.de
TrustedShops Bewertung
GUT
4.24 / 5.00
Das loben unsere Kunden.
Bewertungen werden geladen ...
Archivausgaben
Weitere bestellbare Ausgaben von Traders2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 
Unser Tipp

Bequem im Abo – Traders - epaper wird gern im Abo bestellt. Verpassen Sie keine Ausgabe Ihrer Lieblingszeitschrift mehr – und sparen Sie sich den Weg zum Kiosk.

Auch als Einzelheft - Traders - epaper können Sie auch als Einzelheft bestellen. Sie wählen die Ausgabe aus, die Sie haben möchten und gehen keine weitere Verpflichtung ein.

mehr
facebook twitter google+ pinterest youtube